Fotografin Christina Schubert, Halle

“Ich will nix” – Geschenke für die, die schon alles haben

Kurz vor Weihnachten stehen in meinem Kalender auch etliche Geburtstage. Ich habe also im November und Dezember fast den doppelten Bedarf an passenden Geschenkideen – für Menschen, die schon alles haben. Weil ich weiß, wie schwer die Ideenfindung gerade vor Weihnachten ist, trage ich hier einfach mal ein paar Dinge zusammen, mit denen man nicht viel falsch machen kann.

Die einfachste Methode etwas sinnvolles zu schenken ist natürlich, den Beschenkten vorher zu fragen, ob er Wünsche hat. Darauf geben aber nur die wenigsten eine Antwort, die auch ins Budget passt. Etwas das zwar weniger persönlich ist, aber auch immer gut ankommt (vor allem bei der Generation 60+), sind selbst zusammengestellte Delikatessen-Körbe. Dabei ist es immer gut den Geschmack des Empfängers ungefähr zu kennen. Noch besser sind besondere Weine oder Spirituosen, wenn es entsprechend wert geschätzt wird.

Ihr beschenkt einen Fan? Egal ob Dr. Who, Fussballvereine, die Beatles, London – Fanartikel gibt es überall, man muss nur aufpassen, das es der richtige “Verein” ist. Er oder sie ist Fan vom Enkel? Einfach Dinge mit dem Bild des Enkels personalisieren lassen – Tassen, Kissen, Handyhüllen …

Gutscheine – tolle Idee oder lieber nicht

Nun zum heiklen Thema Gutscheine: Gutscheine sind eine gute Sache, wenn sie für den Beschenkten Sinn machen. Jemandem eine Ballonfahrt zu schenken, der Höhenangst hat kommt nicht unbedingt gut an. Gutscheine sind eher als Wertguthaben für etwas bestimmtes zu sehen. Wenn du zum Beispiel Parfüm magst, dir aber selbst etwas aussuchen willst (weil blumig nicht so deine Note ist), freust du dich sicher über den Gutschein einer Parfümerie. Dazu zählen auch Erlebnisgeschenke jeglicher Art. Einmal auf einer Rennstrecke Auto fahren, ein Pralinenseminar besuchen, ein Konzert- oder Musicalbesuch, ein Hubschrauberrundflug, ein Wellnesswochende … es gibt unzählige Möglichkeiten.

Weitere Geschenkideen: Ich verschenke kurz vor Weihnachten zum Geburtstag gern mal einen Weihnachtskalender, z.B. mit Drogerieartikeln, Tee, selbstgebastelt … Wenn ich auf einen runden Geburtstag eingeladen bin, mache ich einfach den ganzen Abend Fotos – das Geschenk ist ein Gutschein über ein Fotobuch (ist was für Hobbyfotografen) … man kann auch eine Einladung für ein gemeinsames Essen verschenken (im Restaurant oder beim Imbiss, je nach Budget) …

In Zeiten, in denen Familien oft viele hundert Kilometer voneinender getrennt wohnen, sind Familienfotos und Bilder von den Lieben für viele das schönste Geschenk. Also heißer Tipp: besonderes Familienportrait verschenken oder einen Gutschein für ein Fotoshooting.