Fotostudio Christina Schubert Portrait Fotografie, Halle

Hilfe, ich bin nicht fotogen!

Wenn ich Frauen erzähle, dass ich Portrait-Fotografin bin, sagen viele, dass sie auf Fotos immer schrecklich aussehen. Sie gehen automatisch davon aus, das sie nicht fotogen sind und dass es an ihnen liegen muss. Deswegen lassen sie sich nicht mehr gern fotografieren. Hier die drei wichtigsten Gründe, warum ihr euch auf Fotos oft nicht gefallt und was ihr dagegen tun könnt:

Ihr wollt nicht fotografiert werden

Die meisten Fotos von euch sind unvorteilhaft – ihr seht nicht so aus, wie ihr euch fühlt, habt ein Doppelkinn oder verzieht das Gesicht. Manchmal ist es einfach der falsche Zeitpunkt oder ihr seid nicht darauf vorbereitet. Dadurch habt ihr eine natürliche Abneigung gegen Fotos entwickelt. Diese innere Einstellung könnt ihr schlecht verbergen. Euer Gesichtsausdruck sagt dann sowas wie “Geh weg mit der Kamera, ich seh immer blöd auf Fotos aus” und genauso sieht das Foto dann auch aus. Ihr verzieht das Gesicht, dreht euch weg, versteckt euch hinter einer anderen Person und das endet genau da, wo es angefangen hat – mit schlechten Fotos von euch.

Das ist nachvollziehbar aber was könnt ihr dagegen tun? Am besten helfen natürlich ein paar schöne Portraits von euch, damit ihr seht, dass ihr doch fotogen seid. Eine positive innere Einstellung ist der Schlüssel dazu. Eine positive Ausstrahlung und ein bezauberndes Lächeln sieht immer toll aus. Nach und nach werdet ihr merken, dass ihr eure Fotos zu 80% besser aussehen und ihr irgendwann kein Problem mehr damit habt.

Der “Fotograf” knipst einfach drauf los

Schnappschüsse können schöne Momente spontan festhalten und sie zu einer besonderen Erinnerung machen. Egal ob auf Hochzeiten, im Urlaub oder bei der Grillparty, diese Ereignisse sollten in Fotos festgehalten werden. Seit einigen Jahren hauptsächlich mit dem Smartphone, welches eine Kamera “für Zuhause” fast überflüssig gemacht hat. Jeder hat nun die Möglichkeit, schöne Momente in Bildern für immer festzuhalten. Das ist Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite entstehen einzigartige Fotos und Videos, auf der anderen Seite haben nicht alle das Talent für gute Fotos.

Das wird besonders deutlich, wenn Menschen fotografiert werden. Da spielen sehr viele Einflüsse eine Rolle, die der Laie oft nicht beeinflussen kann, weil ihm schlichtweg die Erfahrung fehlt. Das fängt z.B. beim richtigen Licht an. Das kann man viel falsch machen, was Personen schnell sehr unvorteilhaft wirken lässt. Wenn es zu dunkel ist, wird das Bild oft verrauscht, nimmt man einen direkten Blitz dazu, fängt man stark an zu glänzen usw. Ganz zu schweigen von unvorteilhaften Posen, Doppelkinn etc. – die meisten haben eben keine Modelfigur oder Erfahrung mit Fotoposing.

Dieses Problem lässt sich nicht wirklich lösen. Das einzige was ihr wissen müsst: es liegt nicht an euch.

Gute Portraits sind kein Zufall

Jeder Person ist anders. Der Körperbau ist verschieden, die Gesichtszüge und natürlich auch die Ausstrahlung ist nicht zu vergleichen mit anderen. Deswegen muss ich individuell darauf eingehen, wenn ich wunderschöne Portraits machen will. In erster Linie spielt die Verbindung zwischen mir und dem Portraitierten eine wichtige Rolle – da braucht es viel Vertrauen und eine unverkrampfte Atmosphäre.

Ich zeige Dir, dass es meine Aufgabe ist, Dich gut aussehen zu lassen. Das Rezept ist ganz einfach: Ich führe Dich durch das Shooting mit Posen, die so natürlich und elegant wirken, als wärst Du ein professionelles Model. Meine Maskenbildnerin Nicole findet Dein perfektes Styling, sie bringt Deine innere Schönheit auch äußerlich zum Ausdruck und zeigt Dir, was Du aus Deinem Typ alles machen kannst. Du ziehst beim Shooting Deine besten Outfits an und wirst Dich einfach nur schön und besonders fühlen.

Im Video zum Shooting von Sophie zeige ich, wie auch Dein Fotoshooting ablaufen kann.